Herzmotiv

    Niedenstein

     

    In bewegten Zeiten die richtige Balance

     

    für Ermetheis, Kirchberg, Metze, Niedenstein, Wichdorf.

    FWG Niedenstein: Ihre Wahl am 14. März.

     

    Die FWG-Philosophie

    Die FWG Niedenstein steht für eine sach- und zukunftsorientierte Kommunalpolitik ohne Parteidenken und ohne Fraktionszwang. Unser engagiertes Team bildet sehr gut die Einwohnerschaft unserer Stadt ab und jedes unserer Mitglieder bringt wertvolle Erfahrungen aus seinem Lebens- und Arbeitsumfeld ein. Das ermöglicht uns sowohl intern, als auch im Diskurs mit den anderen Fraktionen, zu den kommunalpolitischen Fragestellungen unterschiedliche Sichtweisen einzunehmen und ausgewogene Entscheidungen ausschließlich zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger zu treffen. Dabei haben wir alle Generationen im Blick.

    Die Themen Umwelt, Energie, Natur und Nachhaltigkeit nehmen wir noch intensiver in den Fokus. Es gilt stets, die richtige Balance zwischen dem Möglichen und dem Machbaren zu finden.

    Wir stehen vorbehaltlos zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und stellen uns deutlich gegen extremistische Tendenzen.

     

    Jahrhundert-Pandemie

    Die Konsequenzen

    Die Jahrhundert-Pandemie hat auch für die Kommunen weitreichende Folgen – vor allem in ökonomischer Hinsicht.

    Wir sagen: Hier muss eine sinnvolle Balance gefunden werden zwischen dem Erhalt der guten Infrastrukturen vor Ort und unvermeidbaren Etatkürzungen.  Wir dürfen z.B. für Straßen und Wege keinen weiteren Substanzverlust zulassen. Unsere Kreativität und Handlungsfähigkeit in Niedenstein müssen erhalten bleiben. Um notwendige kommunale Investitionen und Dienstleistungen trotz geminderter Einnahmen auf einem stabilen Niveau zu halten, werden wir die Unterstützung der Stadt durch den Bund und das Land aktiv einfordern. Erklärtes Ziel muss es sein, in kürzester Zeit wieder ausgeglichene Haushalte vorlegen zu können.

    Stadtentwicklung

    Neues Zentrum

    Herausragender Meilenstein der Stadtentwicklung ist zweifelsohne die Weiterentwicklung des neuen Zentrums.

    Hier gilt unser Einsatz der Verwirklichung dieser Projekte:

    ■         Erschließung des Baugebietes “Auf der Klippe“

    ■         Anbindung des Gassenhausener Weges

    ■         Verkehrsberuhigung im Bereich der Kita und des AWO Altenzentrums

    ■         Seniorengerechte Wohnbebauung

    ■         Bürgerbeteiligung bei der Planung und Umsetzung des Mehrgenerationenparks im Bereich Festplatz / Skateranlage / Goddelbusch

     

    Umwelt / Energie / Natur / Nachhaltigkeit

    Konkrete Ziele

    ■         Niedenstein Schritt für Schritt zu einem klimaneutralen Lebensort entwickeln

    ■         Trinkwasserversorgung sicherstellen, schonender Ressourcenverbrauch

    ■         Geschädigte Waldflächen aufforsten, Grundwasserspiegel erhalten

    ■         Biotope erhalten und klimaorientiert anpassen – Priorität: Teichanlage Niedenstein

    ■         E-Mobilität durch Ausbau der Netz- und Ladeinfrastruktur vorantreiben

    ■         Radwege-Infrastruktur sinnvoll ausbauen, soweit förderfähig und finanzierbar

    ■         Workshops mit Bürgerbeteiligung zu Klima und Nachhaltigkeit einrichten

    ■         Anlegen weiterer Blühstreifen innerhalb Niedensteins, pflanzen von Hecken und Feldgehölzen an Feldrändern, jeweils in enger Abstimmung mit den Landwirten vor Ort (Runder Tisch)

     

    Effektivität steigern

    Stadtverwaltung

    Öffentliche Verwaltungen bergen Verbesserungspotenziale, die oft ungenutzt oder gar unentdeckt bleiben. Für Niedenstein sehen wir vor allem in diesen drei Bereichen Handlungsbedarf:

    ■         Interkommunale Zusammenarbeit optimieren und ausbauen

    ■         Digitalisierung innerhalb der Verwaltung vorantreiben

    ■         Zusammenarbeit mit dem Ordnungsbehördenbezirk optimieren

     

    Tourismus stärken

    Attraktivität erhöhen

    Die Ausweitung der touristischen Zusammenarbeit trägt immer mehr Früchte. Nicht zuletzt durch den Habichtswaldsteig steigt die Attraktivität Niedensteins. Auch die neuesten archäologischen Ergebnisse um die Altenburg machen uns zunehmend interessant.

    ■         Gespräche zur Stärkung und Förderung der heimischen Gastronomie initiieren

    ■         Cafeteria im Haus des Gastes ausbauen

    ■         Touristische Arbeitsgemeinschaft (TAG) Habichtswald fortführen und Kooperation mit Anreiner-TAG`s anstreben

    ■         Gesprächskreis aller Anbieter touristischer Leistungen initiieren

     

    Stadtentwicklung

    „Alte“ Ortskerne fördern und weiter beleben

    Jeder Stadtteil Niedensteins verfügt über einen historisch gewachsenen und deshalb wertvollen „alten“ Ortskern. Diese lokalen Zentren sollen nicht nur erhalten bleiben, sondern möglichst mit weiterem Leben erfüllt werden.  

    Wir setzen uns ein für: 

    ■         bezahlbares Wohnen

    ■         die Vermeidung von Leerständen

    ■         die Schaffung einer Unterstützungsplattform in der Verwaltung mit der Möglichkeit:

                o          Objekte mit Interessenten zu verbinden

                o          Fördermöglichkeiten aufzuzeigen

                o          aus einem Pool Architekten und Handwerker auswählen zu können

    ■         eine familienorientierte Förderung beim Erwerb bestehender älterer Gebäude

    ■         das Schließen von Baulücken in den Kernbereichen

    ■         behutsames Ausweisen von Bauplätzen in jedem Stadtteil

    ■         den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes

    ■         die Förderung und Ansiedlung ruhigen Gewerbes

    ■         das Einrichten von Co-Working-Plätzen, Stichwort „Coworkland“

     

    Wertvoll für alle

    Angebote in Niedenstein erhalten und ausbauen

    Kinderbetreuung

    ■         Platzangebot an gestiegenen Betreuungsbedarf anpassen

    ■         Alle möglichen Erweiterungsvarianten prüfen

    ■         Die Möglichkeit der Gebäudenachnutzung bei sinkenden Bedarfen beachten

    ■         Kooperation mit den Einrichtungen anderer Träger – z.B.  Waldkindergarten, ev. Kirchengemeinde – ausbauen

    ■         Das Engagement bei der Schulbetreuung aufrechterhalten

    ■         Übernahme der Betreuungsgebühren durch Bund und Land

                analog der Kostenübernahme bei den Schulen einfordern

     

    Jugendpflege

    ■         Angebote an aktuelle Bedarfe anpassen

    ■         Demokratieverständnis bei Kindern und Jugendlichen durch Workshop-Angebote stärken

    ■         Ein Jugendparlament aufbauen

    ■         Betreuungsangebot zu den Kindern u. Jugendlichen bringen

    ■         Flächendeckende Angebote in allen Stadtteilen schaffen

    ■         Unterstützungsangebote anderer  Einrichtungen nutzen

     

    Seniorenarbeit

    ■         Tagespflege z.B. in Kooperation mit der AWO aufbauen

    ■         Angebote Senioren-Mittagstisch und Spinnstube mit der Unterstützung durch Ehrenamtliche aufrecht erhalten

    ■         Bürgerbusangebot an bedarfsgerechte Frequenz anpassen,

                z.B. Arztfahrten nach Bad Emstal und Gudensberg ermöglichen

     

    Medizinische Grundversorgung erweitern

    ■         Unterstützung der Ansiedlung einer weiteren Praxis für Allgemeinmedizin

    ■         Prüfung der Möglichkeit zur Ansiedlung einer   Kinderarztpraxis

    ■         Aufrechterhaltung des Angebots einer möglichen Anschubfinanzierung

     

    Schwimmbad und Haus des Gastes

    Der Erhalt des Schwimmbades steht für uns außer Frage!

    Weitere Steigerung der Attraktivität durch:

    ■         Modernisierung der Sauna

    ■         Anpassung des gastronomischen Angebots

    ■         Angebot von Wellness und Physiotherapie

    ■         Schaffung von Rücklagen für eventuell anstehende Erneuerungen, z.B. der Schwimmbadtechnik

     

     

    In eigener Sache

    Wir schränken unsere diesjährige Wahlwerbung nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen bewusst ein. Stattdessen werden wir das auf diese Weise eingesparte Budget darauf verwenden, für jeden Stadtteil einen stattlichen Baum – nach Auswahl durch den dann neugewählten Ortsbeirat – zu spenden und die dazugehörige Pflanzaktion zu unterstützen!

    Die FWG, als stärkste Fraktion in der Niedensteiner Kommunalpolitik, hat die in Kürze ablaufende Wahlperiode maßgeblich mitgestaltet und positiv geprägt. Unsere Einstellungen wie Offenheit und Transparenz, Fairness und Respekt, Meinungsvielfalt, sachlicher Diskurs mit anderen Fraktionen sowie die kollegiale Zusammenarbeit in den Ortsbeiräten haben Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, anerkannt und wertgeschätzt. Wenn Sie auch künftig Ihr Lebensumfeld durch eine gut ausbalancierte Politik vor Ort gestaltet wissen wollen, geben Sie Ihre Stimme den engagierten Kandidatinnen und Kandidaten der FWG Niedenstein. 

     

    Für eine ausgewogene Kommunalpolitik

    Die Kandidatinnen und Kandidaten der FWG-Niedenstein

     

    Ermetheis

    Ortsbeirat Ermetheis

    Wir stehen ein für eine intakte Dorfgemeinschaft und die Unterstützung des Vereinslebens. Die vorhandene Infrastruktur ist erhaltenswert und für die verschiedenen Altersgruppen zu verbessern und auszubauen, damit sich alle Bewohnerinnen und Bewohner hier wohlfühlen. Der resourcenschonende Umgang mit unserer tollen Natur muss gewahrt bleiben.

     

     

    Kirchberg FWG

    Ortsbeirat Kirchberg

    Unser Kirchberg hat eine vielfältige und deshalb erhaltenswerte Dorfgemeinschaft. Diese lebt von der Balance zwischen Alt und Jung, zwischen Tradition und neuen Ideen. Die Integration von Neubürgern und die Unterstützung unserer Vereine ist uns wichtig. Wir möchten, gemeinsam mit allen Kirchbergerinnen und Kirchbergern und allen Interessierten an der Gestaltung der 1000-Jahrfeier weiterarbeiten und freuen uns auf ein tolles Fest!

     

     

    Metze

    Ortsbeirat Metze

    Mit uns wählen Sie Mitbürgerinnen und Mitbürger, die aktiv gestalten und die Dorfgemeinschaft in Metze lebendig halten wollen. Wir stehen für den Erhalt des Ortskerns und werden unter dem Motto „Aus Alt mach Neu!“ helfen, Lösungen bei Leerständen zu finden. Ebenso werden wir uns für die Aktivierung des Jugendclubs und für ein barrierefreies Dorfgemeinschaftshaus einsetzen. Weiteres praktisches Beispiel aus dem Bereich Infrastruktur: Um den Verkehrsfluss zu verbessern, sollte der Eichenweg bis zur Landstrasse nach Besse ausgebaut werden.

     

    Niedenstein

    Ortsbeirat Niedenstein

    Unser Ziel ist es, die Kernstadt zukunftsorientiert zu gestalten, mit einem intakten alten Ortskern und mit Raum für alle Generationen. Wir wollen die richtige Balance finden, zwischen dem städtischen Charakter und der umgebenden Natur. Auch künftig werden wir stets ein offenes Ohr für die Menschen in unserem Ort haben. Darüber hinaus soll die bislang erfolgreiche Zusammenarbeit im Ortsbeirat natürlich weiterhin bestehen bleiben.

     

    WICHDORF

    Ortsbeirat Wichdorf

    Wir wollen uns weiterhin um die Belange aller Mitbürgerinnen und Mitbürger unseres Stadtteils kümmern. Besonders am Herzen liegt uns, an der Gestaltung des Platzes um das Bürgerhaus mitzuarbeiten, nachdem unsere Feuerwehr umgezogen ist. Wir möchten unter Einbeziehung möglichst vieler Menschen vor Ort tragfähige Lösungen finden. Das verstehen wir als einen unserer Beiträge zum “Hier-Gefühl“ in Wichdorf.

     

     

     

     

     

    Die Kandidatinnen und Kandidaten der FWG-Niedenstein

    Für die Stadtverordnetenversammlung Niedenstein

    Hinten (v.l.): Marco Göbel, Sebastian Pfaar, Wolfgang Knoche, Carsten Reitze, Brigitte Pfennig, Wolfgang Grede, Torsten Braun, Stefan Soose. Mitte (v.l.): Walter Göbel, Thomas Hübel, Christoph Hubweber, Axel Eubel, Robert Bergmann. Vorn (v.l.): Manfred Dittmar, Erich Sommer, Roger Kunigkeit, Manuel Sonnenschein, Heike Eubel, Hartmut Sauer, Kai Münch, Erhard Schaumlöffel.
    Kleine Fotos (v.o.): Stefan Kugler, Carsten Otto, Horst Giesler.

    Wir entscheiden sachorientiert und fühlen uns allein den Bürgerinnen und Bürgern Niedensteins verpflichtet. Das Leitmotiv unserer Kommunalpolitik lautet: Wichtig ist‘s vor Ort! Dabei genießen alle fünf Stadtteile mit ihren individuellen Stärken und Möglichkeiten die gleiche hohe Bedeutung. Deren Anliegen sind der Maßstab für unser zukunftsorientiertes Handeln.

    Unsere Mitgliederstruktur spiegelt einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung Niedensteins und ihrer Stadtteile wider. Gemäß unserer im Frühjahr 2015 getroffenen Aussage unterstützen wir die Arbeit unseres Bürgermeisters Frank Grunewald.

     


    Dabei geht es uns stets um zukunftsfähige Lösungen in ganz konkreten Bereichen. Dazu gehört z.B. der Bau variabel konfigurierbarer Kita-Gruppenräume ebenso, wie intelligente Nutzungskonzepte für das Schwimmbad - “Haus des Gastes“ unter Einbeziehung der gesundheitsfördernden Aspekte oder gut überlegte und finanzierbare Maßnahmen zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren an zentralem Stützpunkt.

     

    Wählen Sie am 14. März die Kandidatinnen und Kandidaten der FWG, damit die durch Bürgermeister Frank Grunewald begonnene politische Neuausrichtung in Niedenstein auch in den Ortsbeiräten und der Stadtverordnetenversammlung konsequent fortgesetzt wird.
     

     

    Ermetheis

    Ortsbeirat Ermetheis

    Stefan Soose, Marc Schmoll, Axel Thiele, Lucas Grede, Rainer Martin, Wolfgang Grede, Manfred Dittmar 

     

     

    Kirchberg FWG

     

    Ortsbeirat Kirchberg

    Julian Pfaar, Doris Kümmel-Knieling, Fabian Kimm

     


    Metze

     

    Ortsbeirat Metze

    Stefanie Naumann, Anke Volmert, Ralf Ladage, Virginia Beckley, Daniel Meyer, Marco Göbel

     

    Niedenstein

     

    Ortsbeirat Niedenstein

    Roger Kunigkeit, Heike Eubel, Carsten Reitze,  Matthias Latzel, Thomas Hübel, Erich Sommer, Axel Eubel, Erhard Schaumlöffel

     

    WICHDORF

     

    Ortsbeirat Wichdorf

    Kai Münch, Hanna Sauer, Manuel Sonnenschein, Torsten Braun, Hartmut Sauer, Otfried Reinhard,  

     

     

    Balance finden

    FWG Niedenstein Wahlkampf

    Die Herausforderung bestand und besteht darin, die richtige Balance zwischen dem Notwendigen, dem Zulässigen und dem Machbaren zu finden. FWG Niedenstein

    FWF Folder 12 Seiter 050121 1 1

    Die richtige Balance finden ... mit motivierten FWG-Kandidatinnen und -Kandidaten

    PDF Download  

    Informationen

    Login Form

    Facebook

    Aktuelles aus der FWG-Niedenstein

    Aktuelle Termine

    Kommunalwahlen 2021

    Am 14.03.2021 findet die nächste Kommunalwahl in Hessen statt.

    © 2021 Freie Wähler Gemeinschaft - Niedenstein • 34305 Niedenstein. Designed by JPS WERBUNG
    Wir benutzen Cookies
    Diese Webseite verwendet technische Cookies um Ihnen unsere Dienste bestmöglich bereitzustellen. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich einverstanden dass wir Cookies verwenden.